Radfahrer nach Unfall gestorben
Bayernreport

Kemnath.(dpa) Der Rennradfahrer, der Sonntagnachmittag bei Kemnath (Kreis Tirschenreuth) frontal mit einem Auto zusammengestoßen war, ist gestorben. Der Mann war laut Polizei in Richtung Kemnath unterwegs gewesen, als der entgegenkommene Wagen einer 20-Jährigen in den Gegenverkehr fuhr. Rad und Auto prallten zusammen, der Fahrradfahrer wurde hinter Büsche geschleudert und blieb schwerverletzt liegen. Er kam in ein Krankenhaus nach Bayreuth, wo er wenig später starb, wie ein Polizeisprecher am Montagmorgen sagte.

Arzt aus Bayreuth angeklagt

Hof.(dpa) Die Staatsanwaltschaft Hof hat Anklage gegen einen Mediziner aus Bayreuth erhoben, dem sie Verstöße gegen das Embryonenschutzgesetz vorwirft. Die weiteren Vorwürfe lauten Steuerhinterziehung, gewerbsmäßiger Betrug, Anstiftung zur gefährlichen Körperverletzung und Verstöße gegen das Transplantationsgesetz. Der Arzt sitzt seit einer Durchsuchungsaktion in seiner Praxis im Januar in Untersuchungshaft. Um welche Verstöße es sich handelte, sagte die Staatsanwaltschaft nicht, da diese mit den mutmaßlichen Steuerstraftaten zusammenhingen. Hier müsse man das Steuergeheimnis wahren, hieß es.

Hans Schrott mit 61 gestorben

Fensterbach. (hou) Im Alter von 61 Jahren ist Hans Schrott (CSU), Bürgermeister der Gemeinde Fensterbach (Kreis Schwandorf), am Montag im Amberger Klinikum gestorben. Er stand nahezu zwei Jahrzehnte lang an der Spitze seiner Kommune. Obwohl er aufgrund einer Erkrankung auf einen Rollstuhl angewiesen war, trat Schrott im Vorjahr erneut bei den Kommunalwahlen an wurde im Amt bestätigt. Bis zu seinem Tod war Schrott auch Vorsitzender des Sportvereins DJK Dürnsricht-Wolfring.

Viele Spenden aus Bistum Regensburg

Regensburg. (nt/az) 68,6 Millionen Euro wurden im Jahr 2014 Caritas International, dem Hilfswerk des Deutschen Caritas-Verbandes, anvertraut. Davon kamen 800 000 Euro von Spendern aus dem Bistum Regensburg. Das teilte Caritas am Montag bei der Vorstellung des Jahresberichtes für 2014 mit. Besonders viele Spenden aus dem Bistum gingen demnach für die Flüchtlingshilfe Irak (184 896 Euro), die Nothilfe in Syrien (96 894 Euro) sowie die Taifun-Hilfe für die Philippinen (33 756 Euro) ein.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.