Radweg zwischen Schnaittenbach und Wernberg freigegeben
Konstruktives Gemeinschaftswerk

Schnaittenbach. Die Verhandlungen waren nicht einfach und die Verwirklichung des Projekt hat auch ein bisschen gedauert. Doch wer auf der Strecke Paris-Prag in die Pedale tritt, findet jetzt zwischen Schnaittenbach und Wernberg-Köblitz komfortable Verhältnisse vor: Einen 3,8 Kilometer langen Radweg parallel zur B 14.

Gebaut wurde in zwei Abschnitten: Der rund zwei Kilometer lange erste Teil wurde im Herbst 2014 soweit fertiggestellt, dass er trotz einiger noch ausstehender Restarbeiten mit Beginn der diesjährigen Radfahrsaison nutzbar war.

Der hier in Richtung Schnaittenbach anschließenden 1,8 Kilometer lange zweite Bauabschnitt wurde kürzlich fertiggestellt und freigegeben.

Die Gesamtkosten der Radwegeverbindung belaufen sich auf rund eine Million Euro. Das Staatliche Bauamt konnte mit der Unterstützung der örtlichen Mandatsträger und der betroffenen Kommunen Schnaittenbach und Wernberg-Köblitz rechnen. Die Gemeinden übernehmen den laufenden Unterhalt. Der Ausbau soll im Übrigen weiter gehen: Wenn die Mittel bereit stehen, hat das Straßenbauamt im nächsten Jahr dafür den Feld- und Waldweg nach Holzhammer und ein Stück am Klärwerk Schnaittenbach ins Auge gefasst.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.