Räuber überfallen Frau in Wohnung
Aus der Region

Regensburg. (nt/az) In ihrer Wohnung wurde eine 38-jährige Regensburgerin am späten Freitagabend Opfer eines Raubüberfalles. Wie die Polizei mitteilte, drangen zwei bisher unbekannte Männer gegen 22 Uhr in die Wohnung der Frau in einem Mehrfamilienhaus in der Käthe-Kollwitz-Straße ein.

Als die Geschädigte um Hilfe schrie, ergriffen die Täter die Flucht. Sie ließen sich aber nicht davon abhalten, zwei Behältnisse mit Schmuck mitzunehmen. Die Beute verloren sie jedoch während der Flucht in Tatortnähe. Möglicherweise haben sie die Beute aber auch weggeworfen. Die Geschädigte selbst blieb unverletzt. Die Polizei fahndet nach den etwa 25 Jahre alten Tätern, die bei dem Überfall Sturmhauben trugen.

Helmut Hey feiert 65. Geburtstag

Schwandorf. (ch) Zwölf Jahre leitete der SPD-Politiker Helmut Hey die Geschicke der Stadt Schwandorf, 36 Jahre trug er in der Kommunalpolitik Verantwortung. Heute feiert der Altoberbürgermeister seinen 65. Geburtstag. Dazu gratuliert auch Innenminister Joachim Herrmann (CSU). Er bescheinigt Hey, vielfältige Initiativen ergriffen und richtungsweisende Projekte angestoßen zu haben. Zur Wahl 2014 trat Hey nicht mehr an. Das hatte er schon bei seinem 60. Geburtstag angekündigt.

Schlägerei auf dem Fußballplatz

Wunsiedel. (nt/az) Zu einem Gerangel nach einem Foulspiel auf dem Platz kam es beim Fußballspiel der B-Jugend zwischen Furthammer und Arzberg-Röthenbach. Wie die Polizei mitteilte, gerieten die beiden Spieler erst verbal aneinander. Als dann der eine den anderen am Kragen packte, schlug der zweite zu. Der Spieler fiel zu Boden. Dann wurden die beiden Streithähne voneinander getrennt. Der Geschädigte kam mit leichten Verletzungen ins Klinikum. Der Schiedsrichter brach das Spiel ab. Der Schläger muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

Alte Kriegsmunition im Garten gefunden

Selb. (nt/az) Am Samstag fand ein Hausbesitzer bei Arbeiten in seinem Garten in Selb alte, bereits abgefeuerte Munition nebst einem Zünder. Er stellte die Gartenarbeit ein und verständigte sofort die Polizei. Die Gegenstände wurden von Beamten der Polizeiinspektion Selb sichergestellt und dem Sprengkommando Nürnberg zur fachgerechten Entsorgung übergeben.

Die Polizei weist darauf hin, dass bei derartigen Funden äußerste Vorsicht geboten ist. Sie empfiehlt dringend, die Beamten zu informieren, die eine fachliche Begutachtung und erforderlichenfalls weitere Maßnahmen veranlassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.