Räuber überfallen schlafende Seniorin
Bayernreport

Heroldsberg. (dpa) Im Schlaf wurde eine Seniorin in ihrem Haus im mittelfränkischen Heroldsberg (Landkreis Erlangen-Höchstadt) Opfer eines Raubüberfalls. Nach Polizeiangaben waren mindestens zwei Täter am frühen Sonntag durch ein Fenster in das Haus eingestiegen und hatten die alte Dame im Schlaf überrascht. Sie durchstöberten das Haus nach Wertsachen und entkamen mit einer Beute im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Seniorin wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Fußgängerin stirbt nach Unfall

München.(dpa) Beim Überqueren einer Straße ist in München eine Fußgängerin von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag hatte die 50-Jährige am Freitagabend die Fahrbahn betreten, ohne auf den Verkehr zu achten. Der 52 Jahre alte Autofahrer leitete zwar noch eine Vollbremsung ein, er konnte aber nicht mehr ausweichen. Die Frau wurde von dem Wagen erfasst und zu Boden geschleudert. Sie starb wenige Stunden nach dem Unfall in einem Krankenhaus.

Elfjährige in Bach ertrunken

Hollersbach.(dpa) Ein elfjähriges Mädchen ist im österreichischen Pinzgau in einem Bach ertrunken. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag war das Mädchen am Samstag mit seinen Eltern und seinem Bruder an dem Wildbach entlanggewandert. Als die Kleine ein Stück vorauslief, dürfte sie am Ufer ausgerutscht und in die Fluten gestürzt sein. Die Elfjährige wurde rund 800 Meter weit mitgerissen. Für das Mädchen kam jede Hilfe zu spät.

Oktoberfest-Wirte bangen um Gewinn

München . (dpa) Wenige Wochen vor dem Start des Oktoberfests sehen die Wiesnwirte den Auswirkungen des Mindestlohngesetzes mit Skepsis entgegen. Wirtesprecher Toni Roiderer verlangt flexiblere gesetzliche Regelungen - bei den Vorgaben im Mindestlohngesetz, aber auch beim Arbeitszeitgesetz. Das wird jetzt strikter kontrolliert. Und so könnte der Mindestlohn dazu führen, dass einige auf der Wiesn weniger arbeiten - und damit auch weniger verdienen als bisher.

Wie andere Arbeitgeber kritisieren die Wirte die aufwändige Dokumentationspflicht. Roiderer rechnet damit, dass er in seinem Hackerzelt im Zusammenhang mit dem neuen Gesetz dieses Jahr 40 bis 50 Mitarbeiter mehr beschäftigen wird.

Kontakt

So erreichen Sie die Zentralredaktion:

Sekretariat 0961/85-2012 Albert Franz (al) 0961/85-265 Stefan Zaruba (za) 0961/85-532 Frank Werner (we) 0961/85-379 Stefan Voit (sv) 0961/85-253 Christian de Vries (cdv) 0961/85-256

Martin Bink (bm) 0961/85-266 Jürgen Herda (jrh) 0961/85-575 Sonja Kaute (jak) 0961/85-251 Alexander Pausch (paa) 0961/85-254 Alexander Rädle (räd) 0961/85-372 Tobias Schwarzmeier (tos) 0961/85-576 Frank Stüdemann (üd) 0961/85-262 Alexander Unger (uax) 0961/85-421 Gabriele Weiß (m) 0961/85-267 E-Mail: redaktion@derneuetag.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.