Rechtsradikale Schmierereien in Floß

Rechtsextreme Sprayer haben in der Nacht zum Sonntag in Floß (Kreis Neustadt an der Waldnaab), knapp sieben Kilometer von der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg entfernt, ihr Unwesen getrieben. Nach Polizeiangaben vom Sonntag beschmierten sie mehrere Wegweiser und Ortsschilder mit rechtsextremen Symbolen und sprühten zudem auf einer Länge von etwa 80 Metern antisemitische Parolen auf einen Sichtschutzzaun. Die Schmierschriften wurden bereits beseitigt. Die Polizei fahndet nach den Tätern. (nt/az)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.