Rekordsumme als Entschädigung
Aus aller Welt

Melbourne.(dpa) Fast sechs Jahre nach verheerenden Buschbränden in Australien erhalten 5000 Opfer eine Rekord-Entschädigung. Ein Richter ordnete am Dienstag in Melbourne die Auszahlung von 494 Millionen australischen Dollar an - rund 330 Millionen Euro. Geklagt hatten Opfer der Buschbrände in Kilmore East, 85 Kilometer nördlich von Melbourne. Im Februar 2009 waren dort 119 Menschen ums Leben gekommen, 1000 wurden verletzt und mehr als 1700 Häuser brannten ab.

Jungfrauentests abgeschafft

Jakarta.(dpa) Jungfrauentests für unverheiratete angehende Beamtinnen sollen in Indonesien abgeschafft werden. Das versprach Innenminister Tjahjo Kumolo nach Presseberichten von Dienstag. Die Praxis war im November ans Licht gekommen, als die Menschenrechtsgruppe Human Rights Watch solche Tests bei Polizistinnen in Indonesien angeprangert hatte. Indonesien ist das Land mit der größten muslimischen Bevölkerung der Welt. Die Gesellschaft ist zwar liberal, offiziell sind sexuelle Beziehungen vor der Ehe aber tabu.

Müllauto rast in Einkaufsbummler

Glasgow.(dpa) Inmitten tiefer Trauer forscht die Polizei im schottischen Glasgow nach den Ursachen des verheerenden Unfalls mit einem Müllauto. Der Lastwagen hatte am Montagabend mitten im vorweihnachtlichen Einkaufstrubel in der Innenstadt Fahrt aufgenommen und mehrere Fußgänger erfasst. Sechs Menschen starben. Zehn weitere seien verletzt worden, sagte ein Sprecher der Glasgower Polizei am Dienstag. Unter den Toten seien fünf Frauen und ein Mann. Erste Berichte von Augenzeugen und Anwohnern deuteten daraufhin, dass der Mann am Steuer eine Herzattacke erlitten und die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.