Rennpferde der Lüfte

Die Einsatzstelle Spielberg wartete mit schönen Erfolgen auf. Vorsitzender Peter Sollfrank sprach von teilweise brillanten Ergebnissen der Brieftaubenliebhaber.

Züchter aus Waldthurn, Floß, Flossenbürg fanden isch unlängst zum Höhepunkt der Reisesaison ein, der Meisterschaftsfeier der Brieftaubeneinsatzstelle Spielberg. An der Spitze freute sich Peter Sollfrank, Waldthurn, im Gasthaus Wirtsheiner über die Teilnahme des Vorsitzenden der Reisevereinigung (RV) Pleystein, Josef Zehent, und befreundeter Brieftaubenliebhaber aus Vohenstrauß.

Besonders dankte Sollfrank dem Hausherren Ludwig Gmeiner, der für das Einkorben der Tauben seine Scheune zur Verfügung stellt. Der Sprecher stellte die Erfolge der Spielberger auf RV-Ebene heraus. "Wir konnten teilweise echt brillieren." Dabei erwähnte er das beste RV- Weibchen der Schlaggemeinschaft Hans, Josef und Joe Lurtsch aus Flossenbürg. Das Tier sei eine Enkelin des legendären Taubenmännchens "Black Beauty" - ein echtes Rennpferd der Lüfte aus dem Schlag von Martin Vitzthum aus Lennesrieth.

Sollfrank dankte Hans Lurtsch für die organisatorische Unterstützung der Meisterfeier und ehrte die Sieger. Einsatzstellenmeister 2014 wurden im Altflug mit 47 Preisen und 17 392 Preiskilometern Elisabeth und Klaus Semmelmann aus Flossenbürg. Der weiteste Flug ging hier über 650 Kilometer von Margival (Frankreich) aus.

Die Schlaggemeinschaft Lurtsch brachte es auf 48 Preise und 17 080 Preiskilometer, was den zweiten Platz bedeutete, gefolgt von Josef Strunz (Flossenbürg) und der Schlaggemeinschaft Sollfrank/Strunz aus Waldthurn.

Im Jungflug (weitester Auflass Bad Kreuznach - 340 Kilometer) war 2014 die Schlaggemeinschaft Lurtsch (15 Preise und 2451 Preiskilometer) aus Flossenbürg nicht zu schlagen. Ihr folgt der Lennesriether Martin Vitzthum mit 11 Preisen und 1991 Preiskilometern. Dritter wurde die Semmelmann-Mannschaft vor Ludwig Schreiner aus Höfen.

Jährigenmeister darf sich die Gruppe Semmelmann mit 3 Tauben, 28 Preisen und 10 466 Preiskilometern nennen. Das auf RV-Ebene beste Taubenweibchen der Schlaggemeinschaft Lurtsch räumte logischerweise auch bei der Spielberger Stelle als "Beste Taube der Einsatzstelle" ab.

Die Generalmeisterschaft, die mit 3 Alt-, 3 jährigen Tauben und 3 Jungtauben ausgeflogen wurde, ging an die Schlaggemeinschaft Semmelmann mit 64 Preisen und 21 969 Preiskilometern. Die Sieger erhielten Pokale und hochwertiges Taubenfutter.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.