Rentner stößt bei Terrassenerweiterung auf menschliche Knochen - Herkunft geklärt
Ungewöhnlicher Fund im Garten

Symbolbild: dpa
Ammerthal. Da staunte der Rentner sicher nicht schlecht, als er die Terrasse in seinem Garten erweitern wollte: Bei den Grabungsarbeiten fand er am 30. Juni mehrere menschliche Knochen. Der Ammerthaler meldete den Fund der Polizei, die Kripo Amberg stellte die Knochen sicher.

Zunächst untersuchte das Institut für Rechtsmedizin der Universität Nürnberg/Erlangen den Fund. Nach erster Begutachtung konnte die Herkunft allerdings nicht bestimmt werden.

Daher untersuchte das Landesamt für Denkmalpflege die Knochen am 3. Juli. Und von dort kam jetzt ein Ergebnis, wie die Polizei am Montag mitteilte: Die Knochen stammen aus dem frühen Mittelalter, genauer dem achten bis zehnten Jahrhundert. Weitere Details sind nicht bekannt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.