Rezept der Woche

Sauerrahm und Sahne verfeinern die Sauce zu den Rinderrouladen à la Hauer. Bild: ils
Rindergerichte bereitet Ilse Hauer immer schon einen Tag vor dem Verzehr zu. Das gilt auch für Rinderrouladen.

Pro Person mindestens eine Roulade, Geräuchertes, Senf, Essiggurken, Zwiebeln.

Paprika, Pfeffer, Salz - jeweils einen Teelöffel zusammen mischen.

Die Zwiebeln würfeln. Essiggurken der Länge nach halbieren. Rouladen mit Senf bestreichen. Die Gewürzmischung leicht drüber streuen.

Ein bis zwei Scheiben hauchdünn geschnittenes Geräuchertes, Zwiebeln und die Essiggurke auflegen und zusammen aufrollen.

In der Zwischenzeit den Bräter auf dem Ofen erhitzen. Die vorbereiteten Rouladen dazu geben, anbraten, wenden. Deckel schließen und 2 bis 3 Stunden bei niedriger Temperatur ziehen lassen. Gegebenenfalls Flüssigkeit zugegeben.

Am nächsten Tag die Rouladen aus dem Bräter nehmen. Die Soße mit saurer Sahne und einem Becher süßer Sahne verfeinern, die Rouladen einlegen und das Ganze aufwärmen. Dazu gibt's Böhmische Knödel, Salat nach Saison und Preiselbeeren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.