Riesenschiff "Anthem of the Seas" erreicht die Emsmündung

Riesenschiff "Anthem of the Seas" erreicht die Emsmündung (dpa) Der neue Ozeanriese aus der Meyer-Werft in Papenburg hat in der Nacht zu Mittwoch das Emssperrwerk bei Emden passiert und im Pier in Eemshaven (Niederlande) angelegt. "Die Fahrt verlief ohne Probleme", sagte ein Werft-Sprecher am Mittwochmorgen. Das 348 Meter lange und 41 Meter breite Riesenschiff "Anthem of the Seas" hatte am Dienstagnachmittag die Schleuse des Werfthafens verlassen und war im Rückwärtsgang auf die Ems gefahren. Vor Emden w
Der neue Ozeanriese aus der Meyer-Werft in Papenburg hat in der Nacht zu Mittwoch das Emssperrwerk bei Emden passiert und im Pier in Eemshaven (Niederlande) angelegt. "Die Fahrt verlief ohne Probleme", sagte ein Werft-Sprecher am Mittwochmorgen. Das 348 Meter lange und 41 Meter breite Riesenschiff "Anthem of the Seas" hatte am Dienstagnachmittag die Schleuse des Werfthafens verlassen und war im Rückwärtsgang auf die Ems gefahren. Vor Emden wurde das Schiff gedreht. In Eemshaven liegt das Kreuzfahrtschiff bis zum Wochenende vor Anker und wird mit Treibstoff und Proviant beladen. Das Schiff ist bis zur Übergabe Mitte April an die Reederei Royal Caribbean International noch eine schwimmende Baustelle. Der Innenausbau muss vollendet und die technische Ausrüstung soll noch einmal geprüft werden. Bei seiner Fahrt über die Ems fuhr das Schiff auch unter einer Überlandleitung hindurch. Der Ozeanriese bietet Platz für 4188 Passagiere und gehört zu den beiden größten je in Deutschland gebauten Passagierschiffen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.