Rote Enten in schmalem Bach

Der SPD-Ortsverein hatte eine anspruchsvolle "Rennstrecke" ausgesucht: Durch diesen schmalen Bach mussten sich die Plastikentchen schlängeln. Bild: lk

Welche Ente ist die Schnellste? Dieser Frage gingen jetzt 70 Kinder bei einem Rennen der besonderen Art nach.

Auf Einladung des SPD-Ortsvereins fanden sich die Teilnehmer der Ferienprogramm-Aktion beim Eulenweiher in der Nähe von Schönkirch ein. Dort galt es, rote Plastikentchen in einem schmalen Bach auf die Reise zu schicken. Am Ziel wurden die Enten wieder in Empfang genommen. Natürlich war die Spannung bei den Kindern groß, die auf der Wiese nebenher wanderten. Zuvor waren sie in fünf Gruppen eingeteilt worden.

Im Anschluss an das lustige Spektakel folgte die Siegerehrung, wobei die Besten jeder Gruppe mit Preisen belohnt wurden. Die schnellsten Enten hatten unter anderem Ida Haubner, Julia Gleißner, Sophie Gleißner und Christoph Schiener im Rennen. Leer ging aber niemand aus, denn ein kleines Präsent gab es für jeden. Zur Stärkung konnten sich die Kinder Bratwürste und Limonade schmecken lassen. Für Spaß vor und nach dem Wettbewerb sorgten einige Spiele. Auch das Wetter spielte einigermaßen mit, so dass sich die Organisatoren über eine gelungene Veranstaltung freuen konnten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.