rotiert
Bratwurst

Den Besuchern des Christkindlesmarktes wird es wurscht sein, den "Bratern" weniger. Regelmäßig gab es bei der Vergabe der Stände Streit um die besten Plätze. Einige Händler meinten, dass bestimmte Standorte mehr Profit abwerfen würden. So führte das Marktamt Mitte der 90er Jahre "aus Gründen der Gerechtigkeit" ein Rotationsprinzip ein, bei dem jedes Jahr die Bratwurstverkäufer den Standort wechseln. Beschwerden gibt es seitdem nicht mehr. Allerdings muss Christine Beeck , die beim Marktamt arbeitet, schmunzeln, wenn ihr Einheimische den Tipp geben: "Dort an der Ecke schmeckt die Bratwurst seit Jahren am besten." Sie weiß es besser, verrät aber nichts. Auch bei den "Drei im Weggla" geht's letztlich um die Wurst. (gük)

Jokerfläche elektrisiert

Eine "Jokerfläche", was ist das denn? Das 90 Hektar große ehemalige Bahngelände in der Nähe der City zählt etwa dazu. Zwei neue Parks und grüne Adern, Wohnen und Gewerbe sollen dort binnen zehn Jahren in mehreren Etappen entstehen, erläutert Architekt Christoph Elsässer bei einer Info-Veranstaltung. Schließlich hat Nürnberg in den letzten zehn Jahren 40 000 Arbeitsplätze und 20 000 Bewohner dazugewonnen. "Lichtenreuth" könnte das Viertel heißen, das durch eine Brücke über die Münchener Straße direkt an den Volkspark Dutzendteich angeschlossen wird. Ein Joker wird jedoch nicht gezogen: eine eigene U-Bahnstation wäre zu teuer! (gük)

Auto schwächt

Immer mehr junge Menschen fahren mit Autos durch die Gegend, deren Mängel größer sind als ihre PS-Zahl. Dies ergab eine Untersuchung des Deutschen Kraftfahrzeug-Überwachungs-Vereins (Dekra). Unter die Lupe genommen wurden 16 000 Fahrzeuge (nicht nur in Nürnberg) von 18- bis 24-Jährigen. Festgestellt wurden Schwächen an Rädern oder an der Karosserie, an Beleuchtung und Bremsanlage. Der fränkische Fahrlehrer Berndt Bönigk nennt im Interview Gründe für die technische Fahrlässigkeit: "Vor 25 Jahren benötigte ein Schüler nur 15 Stunden bis zur Prüfung. Heute sind es oft über 30." Der Führerschein werde teurer, und das Geld fehle dem Fahranfänger wiederum für einen tadellosen Wagen. (gük)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.