Rückendeckung im Eier-Skandal

Im Salmonellen-Skandal um ein niederbayerisches Unternehmen hat sich das Kabinett hinter die Behörden und Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) gestellt. "Bis heute gibt es keine Hinweise auf behördliches Versagen", betonte Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) am Dienstag in München. Der Ministerrat beschloss schärfere Kontrollen von Geflügelgroßbetrieben. Auch die Spezialeinheit des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) soll eingebunden werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.