S-Bahn Nürnberg: Abgeordneter fordert Korrektur
Neu ausschreiben

(nt/az) Der mittelfränkische Bundestagsabgeordnete Harald Weinberg (Linke) betrachtet die Vergabe des S-Bahn-Netzes Nürnberg an die britische Privatgesellschaft National Express Rail als Folge struktureller Fehler der Deutschen Bahn sowie mangelhafter Ausschreibung der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG). Sie solle die Ausschreibung mit sozialen Vergabekriterien wiederholen. "Bei der aktuellen Ausschreibung wurden keine sozialen Kriterien wie etwa Tariftreue berücksichtigt. Aufgaben der Daseinsvorsorge an Unternehmen zu vergeben, deren Beschäftigte nicht durch Tarifverträge geschützt sind, zeugt von unverantwortlichem Handeln." Stattdessen übernehme die BEG unternehmerische Risiken, beispielsweise Personalkostensteigerungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.