Sachschaden von 30.000 bis 40.000 Euro vermutet
Doppelgarage brennt lichterloh

Symbolbild: dpa
Nittenau. Ein Großaufgebot der Feuerwehren aus Fischbach, Schwandorf, Meßnerskreith und Katzdorf war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Ortsteil Reuting damit beschäftigt, einen Brand einer Doppelgarage mit ausgebautem Dachgeschoss zu bekämpfen. Das Feuer hinterließ einen hohen Sachschaden.

Laut der Nittenauer Polizei hörte der Eigentümer der Doppelgarage gegen 23 Uhr ein seltsames Prasseln vor dem Haus. Als er dem Geräusch nachging und vor das Haus schaute, sah er, dass der Dachstuhl der Doppelgarage bereits lichterloh brannte.

Die sofort herbeigerufenen Feuerwehrleute konnten durch sofortiges Einschreiten eine Ausdehnung des Brandes verhindern. Dennoch beträgt der Sachschaden an der Garage Schätzungen der Polizei zufolge 30.000 bis 40.000 Euro.

Verletzt wurde durch den Brand niemand. Nach bisherigen Ermittlungen ist ein technischer Defekt verantwortlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.