Salesianer-Pater Bernhard Stiegler feiert Priesterjubiläum in Hausen - Spätberufener, der bei ...
In der Heimat immer noch sehr beliebt

(mbs) Bernhard Stiegler ist Ordensmitglied der Salesianer Don Boscos - inzwischen seit 25 Jahren. Am 1. Juli 1990 hatte er seine Primiz in Hausen - an dieses Ereignis erinnerte die Gemeinde jetzt mit einer Feier zu seinem Priesterjubiläum.

Dabei zeigte sich, wie beliebt der Geistliche trotz mittlerweile langer Abwesenheit noch immer in Hausen ist: Die Kirche war voll an seinem Ehrentag. Konzelebranten waren der ehemalige Hausener Pfarrer Josef Scherr, Festprediger Pfarrer Andreas Eckler aus Fürth, bei dem Stiegler sein Diakonats-Praktikum gemacht hat, und Pater Albert Krottenthaler, ein guter Freund, der Salesianer-Direktor in Berlin und Pfarrer in Marzahn, im Osten Berlins, ist.

Andreas Eckler kennt seinen Mitpater sehr gut und war auch oft in dessen Elternhaus. Besonders überzeugt hat ihn aber Stieglers Art, angesichts von Problemen nicht lange zu zögern, sondern die Ärmel hochkrempeln und anzupacken.

Damit, so betonte er, könne der Jubilar ein Vorbild für viele Menschen sein - denn nur durch aktives Handeln komme man bei der Lösung von Problemen weiter. Stiegler wurde 1956 in Amberg geboren. Er ist ein Spätberufener. Von 1972 bis 1975 absolvierte er zunächst eine Ausbildung zum Gärtner in der Klostergärtnerei Ensdorf.

Nach der Spätberufenenschule in Bamberg (Theresianum), 1975 bis 1980, folgten 1980/81 das Noviziat in Jünkerath, 1981 bis 1989 ein Doppelstudium (Sozialwesen/Theologie) in Benediktbeuern sowie von 1983 bis 1985 ein Auslandspraktikum in Beromünster/Schweiz. Dem Diakonat 1989/90 in der Pfarrei Stegaurach bei Bamberg schloss sich ein Aufbaustudium Jugendpastoral in Benediktbeuern 1989/1990 an. Bis 1992 war Stiegler pädagogischer Leiter im Berufsbildungswerk Aschau am Inn. Zum Priester geweiht wurde er am 24. Juni 1990 in Benediktbeuern.

Weitere Stationen waren Tätigkeiten als Direktor im Studienheim Don Bosco in Beromünster sowie im Don-Bosco-Zentrum in Regensburg sowie als Religionslehrer an der dortigen Landwirtschaftsschule. Seit August 2014 leitet er den Pfarrverband Aschau am Inn und ist weiterhin Direktor (Oberer) für die Mitbrüdergemeinschaft der Salesianer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.