Sanieren oder abreißen?

Sanieren oder abreißen? Kleine Siedlungshäuschen aus den 50er und 60er Jahren sind vieler Orts noch anzutreffen. Käufer lockt vor allem ein niedriger Kaufpreis, der häufig dem alleinigen Grundstückswert entspricht. Der Grund für den Schnäppchenpreis liegt im Zustand der Häuser und den gestiegenen Ansprüchen heutiger Generationen. Was also tun? So günstig und reizvoll Altbauten auch sein können - an einer Sanierung kommt man nur selten vorbei. Ein Abriss mit anschließendem Neubau schreckt aufgrund von Auf
Kleine Siedlungshäuschen aus den 50er und 60er Jahren sind vieler Orts noch anzutreffen. Käufer lockt vor allem ein niedriger Kaufpreis, der häufig dem alleinigen Grundstückswert entspricht. Der Grund für den Schnäppchenpreis liegt im Zustand der Häuser und den gestiegenen Ansprüchen heutiger Generationen. Was also tun? So günstig und reizvoll Altbauten auch sein können - an einer Sanierung kommt man nur selten vorbei. Ein Abriss mit anschließendem Neubau schreckt aufgrund von Aufwand und Kosten meist erst einmal ab. Alternative ist, den Bestand zu erhalten und zusätzliche Wohnräume anzubauen. Hier wenden sich Immobilienbesitzer am besten zu allererst an einen Experten vom Bau - er kann sagen, was gemacht werden muss und viele hilfreiche Tipps für die Umsetzung geben. (tmn) Bild: tmn
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.