Sankt Florian und Energiewende

Wie positioniert sich der Bayerische Bauernverband (BBV) zu Klimaschutz und Energiewende? Hans Winter, BBV-Geschäftsführer in Weiden, kann in dieser Frage nicht für den Verband sprechen. "Ich bin aber überzeugt, dass wir eine weit stärkere Förderung erneuerbarer Energien brauchen und es uns nicht leisten können, das restliche Öl in die Luft zu verheizen." Dem stehe bisher auch das Sankt-Florians-Prinzip im Weg: "Mal flüstert mir einer zu, ,ich sehe nicht ein, dass die anderen von ihrer Windanlage profitieren', mal wird ein Pumpkraftwerk verhindert." Der Neidfaktor sei nicht zu unterschätzen. "Wir brauchen Photovoltaik, Wind, Biogasanlagen und Speicherkraft." Man hätte viel früher eine Gesamtkonzeptplanung gebraucht. "Unser Vorreiter Franz Kustner wurde hier zu wenig unterstützt." (jrh)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.