Schinken ohne Bier

(räd) Autofahren soll sicherer werden. Deshalb setzt sich die SPD-Landtagsfraktion laut einer Pressemitteilung von Mittwoch für eine bessere Kennzeichnung Wurst ein - genauer gesagt von Bierschinken.

Den solle es künftig auch ohne Alkohol geben, so die SPD. Der Landtagsabgeordnete Klaus Adelt verwies darauf, dass auch Menschen in Bayern aus gesundheitlichen Gründen auf alkoholhaltige Lebensmittel verzichteten. Für die Einreichung des Antrags hat die SPD einen speziellen Termin gewählt: den 1. April.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.