Schlicht/Sulzbach-Rosenberg
In einer Minute 2022 Meter

. (ct) Die Brieftauben der Reisevereinigung Sulzbach-Rosenberg haben den fünften und sechsten Preisflug des Jahres absolviert. Die Züchter der Partnervereine in der Einsatzstelle Schlicht (Adler Vilseck, Stürmer Seugast, Vilstalsegler Schönlind, Heimkehr Freihung, Vilstalboten Hahnbach) sowie der Sulzbach-Rosenberger Vereine Vorwärts und Brieftauben verschickten ihre Schützlinge nach Kaiserslautern, wo der Flug um 11.20 Uhr begann. Bei guten Bedingungen schaffte die Siegertaube 2022,309 Flugmeter pro Minute und wurde um 13.38 Uhr in Sulzbach-Rosenberg von Besitzer Alfred Heinz registriert. Die zweitschnellste Taube stellte die SG Inge und Alfred Kraus aus Schlicht. Der 3. Platz ging an Georg Herbst aus Kürmreuth. Innerhalb von 35 Minuten waren alle Preise vergeben.

Auch der sechste Preisflug startete in Kaiserslautern. Bei lockerer Bewölkung, guter Sicht und schwachem Nord-Nord-Ost-Wind trugen dieses Mal die Züchter Irmgard und Gerhard Grünbauer aus Thansüß den Sieg davon. Die zweitschnellste Taube stellte Thomas Schmidt (Thansüß). Der 3. Platz ging an die Weißenberger Josef Paulus/Mike Goschler.

Nach sechs Wertungsflügen in der RV-Meisterschaft und in der Weibchen-Meisterschaft führt die SG Paulus-Goschler (Weißenberg), in der Jährigen-Meisterschaft die Züchter Hans Eckl und Günther Wawersig (Hahnbach) sowie bei den Männchen Josef Huber (Hahnbach).
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.