Schnelles Internet kommt in Ortsteile
Freihung

Freihung. (prö) Breiten Raum in den Bürgerversammlungen der Gemeinde Freihung nahm die Breitbandversorgung für die Ortsteile Großschönbrunn, Seugast, Tanzfleck und Thansüß ein. Verwaltungsamtmann Max Heindl informierte, dass die Firma Jobst DSL den eigenwirtschaftlichen Ausbau (ohne staatliche und gemeindliche Zuwendungen) der vorhandenen Kabelverzweiger in den jeweiligen Gemeindeteilen angemeldet hat und sich das Vorhaben bereits bei der Bundesnetzagentur sichern ließ.

Zum Einsatz soll Richtfunktechnik zu den einzelnen Verzweigern kommen. Die Endkunden werden ab dort über das vorhandene Kupfernetz der Telekom versorgt. Verwendet wird laut Heindl die neue Technik Vectoring, die dann die entsprechende Bandbreite von mindestens 30 Mbits pro Sekunde im Download zur Verfügung stelle. Nach Aussagen von Markus Jobst sollen die Bauarbeiten zur Umsetzung im August beginnen.

Für die Ortsteile Freihung und Elbart hat sich dagegen noch kein Investor zum eigenwirtschaftlichen Ausbau gemeldet, informierte Heindl. Der Abschluss des Verfahrens sei in den nächsten Wochen geplant.

Vilseck Führung durch Vilsecker Schule

Vilseck. (zip) Die Generalsanierung der Vilsecker Schule geht langsam dem Ende entgegen. Deshalb lädt die Wählergemeinschaft Arbeitnehmer-Eigenheimer zu einer Besichtigung der bereits sanierten Gebäudeteile und zur kompletten Baustellenbegehung am Donnerstag, 11. Juni, um 18 Uhr ein.

Rektor Franz Dirmeier will die Teilnehmer laut Presseinfo durch die verschiedenen Trakte führen und Erläuterungen zu den Umbaumaßnahmen und zu den neuen Bereichen geben. Alle Mitglieder sowie interessierte Bürger sind zu diesem Rundgang willkommen; Treffpunkt ist im Pausenhof vor dem Haupteingang zur Mehrzweckhalle.

Gebenbach Programm und Weg zu Fronleichnam

Gebenbach. (swo) Nachdem der neue Pfarrbrief laut Gemeinde zu Irritationen geführt hat, hier noch einmal der Ablauf der Fronleichnamsfeier am Donnerstag, 4. Juni: Der Festgottesdienst beginnt um 9 Uhr in der Pfarrkirche Gebenbach. Ihm schließt sich der Prozessionszug an. Er führt wie in jedem Jahr entlang der Hauptstraße bis zum Feuerwehrhaus und wieder zurück.

Zur Teilnahme an den Feierlichkeiten sind laut Presseinfo vor allem auch die Vereine und Verbände mit ihren Fahnenabordnungen sowie die Erstkommunionkinder in ihren Gewändern (ohne Kerze) eingeladen. Die Anwohner entlang des Prozessionsweges - der zu diesem Anlass von der Feuerwehr Gebenbach-Kainsricht komplett gesperrt wird - werden gebeten, die Häuser mit Birken und Fahnen zu schmücken.

Die Pfarrei dankt schon jetzt den Familien und Gruppen, die die Fluraltäre und Blumenteppiche vorbereiten. Die Prozession endet mit dem eucharistischen Segen wieder in der Pfarrkirche.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.