Schüler sammeln Futterspenden für Fundhunde/-katzen
Tiere nicht vergessen

Eifrig hatten die Kümmersbrucker Grund- und Mittelschüler Futter gesammelt, das noch vor den Ferien im Amberger Tierheim in Gailoh ankommen sollte. Initiatorin war einmal mehr Lehrerin Felicitas Berger, unterstützt von den Grundschullehrerinnen Martina Schober, Christina Lehmeier und Heike Hütter sowie Studienrat Rainer Kaleschke.

Gabi Binder vom Vorstand des Tierschutzvereins nahm die Wagenladung in Empfang und präsentierte dabei gleich Husky Duke - erst sieben Monate alt, unheimlich zutraulich, verspielt und erst vor kurzer Zeit von Amerikanern abgegeben. Derzeit warten im Tierheim 14 Hunde unterschiedlichen Alters auf ein neues Zuhause und auch rund 50 Katzen.

Stellvertretend für alle Spender und die gesamte Schule übergaben die Kinder aus der 6a das Futter. Namentlich waren dies Leony Bräunlich, Lena Schwarzenberger, Celina Krüger, Maurice Meier, Andreas Ehbauer und Stefan Hawliceck und auch Schulbegleiter Lutz Lang war mit von der Partie.

Futterspenden, Gassigänger und ehrenamtliche Mitarbeit sind den Verantwortlichen im Tierheim immer willkommen. Ein Besuch dort kann laut Gabi Binder vielleicht auch manchen davon überzeugen, ein Tier bei sich aufzunehmen und ihm ein liebevolles Zuhause zu bieten.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.