Schützengau vertagt Debatte

Das vieldiskutierte Thema "Unterstützung guter, junger Schützen draußen bei den Vereinen durch den Gau" lieferte gut eine Stunde lang Zündstoff bei der Jahreshauptversammlung des Schützengaus Schwandorf im Oberpfälzer Schützenbund im Vereinsheim der Bergschützen am Pittersberg.

Eine Entscheidung über die Unterstützung der Jung-Schützen fiel nicht: Sie wurde ebenso auf die nächste Schützenmeistertagung verschoben wie eine mögliche Erweiterung der Gau-Ehrenordnung für herausragende, sportliche Erfolge. Die Verantwortlichen sollen bis dahin Ideen und Vorschläge unter Berücksichtigung der Finanzen des Schützengaus einbringen, schlug Gauschützenmeister Karl Bachl vor. Dieser ehrte mit Bronze, Silber und Gold auch langjährige Mitglieder sowie Vorsitzende der Ortsvereine. In seinem Bericht lobte er die Zusammenarbeit im Gau und verwies auf viele erfolgreiche Veranstaltungen wie den Gauball 2014 in Bubach.

Derzeit 1862 Mitglieder

Der Schützengau Schwandorf mit seinen 16 Vereinen habe derzeit 1862 Mitglieder (inklusive Schüler). Die Schießsportleistungen seien allgemein gut, betonte Bachl auch mit Blick auf die laufende Gaumeisterschaft. Aus- und Weiterbildung seien wichtig. Kassier Hans Eichler präsentierte der Versammlung die Finanzen. Der Haushaltsplan 2015 wurde ohne Einwände angenommen. Gausportleiter Silvio Ferrero informierte über die Gaumeisterschaft mit 211 Startern. Die jährliche Steigerung der Teilnehmerzahl sei erfreulich. Beim Gaukönigsschießen in Bubach wurde Benno Schmidbauer der Gaukönig, Gauliesl ist Daniela Schrei. 127 Teilnehmer waren bei der Stadtmeisterschaft am Start.

Jugend ganz vorn

Der Jugendleiter im Gau, Uli Wahl, erinnerte an seine jungen Pistolenschützen, die heuer einen ersten Platz erreichten. Mit Katharina Hiebl als gebürtiger Pittersbergerin stelle der Gau Schwandorf auch eine weibliche Meisterin. Parallel zu den Schießen seien mit der Jugend 2015 auch wieder etliche andere Aktivitäten geplant, kündigte Wahl an. Er freue sich auf die Arbeit mit den jungen Leuten. Geehrt wurden langjährige Mitglieder: Das Gau-Ehrenzeichen in Bronze erhielten Markus Merl, Uli Wahl und Silvio Ferrero, Silber ging an Hans-Jürgen Weigl sowie Lydia und Martin Mailli, Gold erhielt Kassenchef Hans Eichler.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.