Schützenverein 1884 ermittelte Vereinsmeister
Scharf geschossen

Schützenmeisterin Hildegard Werner (vorne, rechts) und Bürgermeisterin Margit Kirzinger (dahinter) kürten die Sieger. Werner selbst holte den Titel in der offenen Luftgewehrklasse. Bild: fjo
Der Schützenverein 1884 kürte die neuen Vereinsmeister. In sieben Disziplinen lief der Wettbewerb in den vergangenen Wochen. Josef Wittmann gelang mit 566 Ringen das beste Ergebnis und damit der Sieg mit der Kleinkaliber-Sportpistole.

Noch mehr stach Anton Hirnet heraus. Er holte sich den Meistertitel in allen vier Nebendisziplinen. Bei der Verleihung der Pokale unterstützte Bürgermeisterin Margit Kirzinger Schützenmeisterin Hildegard Werner.

Die Ergebnisse: 1. Josef Wittmann (372), 2. Hans Grötsch (351), 3. Franz Peintinger (349), 4. Karl Hölzl (333), 5. Franz Wildenauer (331), 6. Michael Rückerl (323), 7. Markus Peintinger (316) und 8. Nobert Marko (305). Luftgewehr (offene Klasse): 1. Hildegard Werner (358), 2. Nicole Voit (350), 3. Maria Spichtinger (346), 4. Johanna Kleber (322), 5. Franz Wildenauer (283), 6. Kerstin Krämer-Höreth (277), 7. Manfred Liebscher (269) und 8. Thomas Höreth (250). Kaliber 44 Magnum: 1. Anton Hirnet (365), 2. Karl Hölzl (335) und 3. Hubert Hagl (260). 357 Magnum: 1. Anton Hirnet, 2. Karl Hölzl und 3. Alexander Hofmann (312). 45 ACP: 1. Anton Hirnet (363), 2. Hans Grötsch (359) und 3. Karl Hölzl (349). 9mm Luger: 1. Anton Hirnet (360), 2. Hans Grötsch (355) und 3. Hubert Hagl (335). Sportpistole-KK: 1. Josef Wittmann (566), 2. Hans Grötsch (546) und 3. Klaus Dobner (530).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.