Schulden lasten

Schulden lasten Kämmerer Harald Riedel (SPD) schlägt Alarm. Angesichts riesiger Investitionen, vor denen die Kommune in den kommenden Jahren steht, warnt er vor einem Schuldenberg in Höhe von 400 bis 500 Millionen Euro, der sich bis 2016 auftürmen könnte. Zu den größten Herausforderungen zählen Schulneubauten sowie der als Übergangsspielstätte für die Oper benötigte Konzertsaal. Außerdem müssen U-Bahn-Netz und Reichsparteitagsgelände saniert, der Frankenschnellweg ausgebaut und zusätzliche Kita
Kämmerer Harald Riedel (SPD) schlägt Alarm. Angesichts riesiger Investitionen, vor denen die Kommune in den kommenden Jahren steht, warnt er vor einem Schuldenberg in Höhe von 400 bis 500 Millionen Euro, der sich bis 2016 auftürmen könnte. Zu den größten Herausforderungen zählen Schulneubauten sowie der als Übergangsspielstätte für die Oper benötigte Konzertsaal. Außerdem müssen U-Bahn-Netz und Reichsparteitagsgelände saniert, der Frankenschnellweg ausgebaut und zusätzliche Kitas errichtet werden. Der Finanzreferent appelliert eindringlich an die Stadträte, "das noch solide Planjahr 2015" zu nutzen, um für die Zeit ab 2016 die richtige Strategie in der Tasche zu haben. (gük)

Laub blasen

Kaum wird es Herbst, beginnt der Ärger. Herabfallende Blätter sorgen für Verdruss. Besonders, wenn Mitarbeiter des Servicebetriebs Öffentlicher Raum (Sör) dem Laub mit mächtigem Getöse den Marsch ansagen. Immer mehr Bürger beschweren sich über den Lärm der Akku-Laubbläser. "Das Thema Laub treibt die Bürger ziemlich um", sagt Uwe-André Bauer vom Sör-Werkleiterbüro. "Manche Bürger sind so verärgert, die brauchen ein Ventil. Es gibt immer wieder welche, die sich hier im Ton vergreifen. Das ist relativ unschön", meint Bauer. (gük)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.