Schwerverletzter muss operiert werden
Offenbar Streit unter Flüchtlingen

Symbolbild: dpa
Regensburg. (dpa) In der Regensburger Altstadt ist es in der Nacht zum Mittwoch zu einer schweren körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Ein Schwerverletzter wurde ins Krankenhaus gebracht und dort operiert, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die Männer Flüchtlinge sind. Die Hintergründe des Streits waren zunächst unklar. Waffen kamen nicht zum Einsatz. Die Männer konnte nicht vernommen werden, weil sie weder Deutsch noch Englisch sprachen und kein Dolmetscher vor Ort war. Die Polizei nahm zwei der Männer vorläufig fest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.