Seehofer ehrt Fürstin Gloria

Ministerpräsident Horst Seehofer ehrte Fürstin Gloria von Thurn und Taxis für ihr ehrenamtliches Engagement für krebskranke und körperbehinderte Kinder und ihre unternehmerischen Leistungen bei der Sanierung und Fortentwicklung der Thurn-und-Taxis-Gruppe. Bild: dpa
53 Persönlichkeiten zeichnete Ministerpräsident Horst Seehofer am Mittwoch in der Münchener Residenz mit dem bayerischen Verdienstorden aus. Die Oberpfalz blieb dabei weitgehend außen vor - mit Ausnahme von drei Regensburger Größen. Die Prominenteste von ihnen: Gloria von Thurn und Taxis (unser Bild). Seehofer ehrte die Fürstin für ihr ehrenamtliches Engagement für krebskranke und körperbehinderte Kinder, aber auch ihre unternehmerischen Leistungen bei der Sanierung und Fortentwicklung der Thurn-und-Taxis-Gruppe.

Ausgezeichnet wurden auch die Regensburger Verlegerin und Mäzenin Elisabeth Pustet sowie der vielfältig sozial engagierte Regensburger Stadtrat Lothar Strehl. Zum erlesenen Kreis der derzeit 1717 Ordensträger zählen jetzt auch der Münchener Erzbischof Reinhard Marx und die Schauspieler Christiane Hörbiger und Herbert Knaup.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.