Segen für die Gemeinschaft

Einen großen Zuspruch erlebte das Pfarrfest am Sonntag in Großkonreuth. Bild: wg

Gemeinsam beten in der Kirche, dann miteinander zum Pfarrfest und wie eine große Familie lecker speisen. Die Gemeinschaft ist gerade in der ländlichen Region ein wichtiger Faktor. Beim Pfarrfest war zudem noch viel Unterhaltung geboten.

Mit einem Gottesdienst, der vom Kirchenchor gestaltet wurde, feierte am Sonntag die Pfarrgemeinde Großkonreuth das Patrozinium ihrer St.Johannes-Kirche. Pfarrer Dr. Charles Ifemeje erbat nach seiner Predigt den Segen Gottes für alle Familien und die Gemeinde, bevor es mit einem stattlichen Kirchenzug der Vereine, angeführt von der Großkonreuther Blasmusik, mit Ministranten und Geistlichkeit, weiter ging zum Pfarrfest.

Der Festgottesdienst war sehr gut besucht. Die Vereine der Pfarrei Großkonreuth waren mit ihren Fahnenabordnungen gekommen - darunter waren gleich mehrere Feuerwehren. Bürgermeister Josef Schmidkonz, seine Stellvertreter und eine stattliche Zahl an Markträten nahmen ebenso am Gottesdienst teil wie Kindergartenkinder, Schüler und Senioren. In seiner Predigt betonte Pfarrer Ifemeje die Bedeutung der Gemeinschaft. Gemeinsam wurde Gott gelobt für all das, was er geschaffen hat.

Erstmals am Feuerwehrhaus

Der Geistliche lud alle Pfarrangehörigen zum weiteren Mitfeiern beim Pfarrfest ein, das heuer erstmals beim neuen Feuerwehrgerätehaus stattfand. Zum Frühschoppen und den ganzen Abend bis zum Schluss spielten die Musiker der Blaskapelle zünftig auf.

Die Vereine hatten wieder ein großes Angebot an kulinarischen Köstlichkeiten vorbereitet und übernahmen auch die Bewirtung. Zum Frühschoppen und den ganzen Tag über gab es Bratwürste und Steaks, Käse und frische Brezen. Mittags hatten die Besucher die Auswahl zwischen Schaschlikpfanne mit Pommes frites oder Semmel, Schweinebraten mit Kartoffelsalat oder hausgemachter Kartoffelsuppe mit Wienern. Begehrt waren die köstlichen Pizzas, die die Ministranten am Nachmittag in ihrem eigenen tollen Steinofen zubereiteten. Sehr schnell ausverkauft waren die Lose bei der Tombola, die der Obst- und Gartenbauverein übernommen hatte. Als Preise gab es viele nützliche und tolle Sachen zu gewinnen, angefangen von herrlichen Blumenstöcken über Blumenerde bis hin zu T-Shirts, Puzzles und Kinderspielen, Lego-Baggern, Uhren, Tassen, Gutscheinen oder Bierkästen.

Leckere Torten

Neben kühlen Getränken gab es außerdem Kaffee und dazu viele leckere Kuchen und Torten. Für die Kinder - und natürlich auch für die Erwachsenen - gab es Eiscreme. Außerdem sorgte die Hüpfburg für Vergnügen bei den Kleinen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.