Seilzieher der Fahrenbergauswahl im Finale knapp geschlagen

Seilzieher der Fahrenbergauswahl im Finale knapp geschlagen (fvo) Auf den Plätzen des 1. FC Rieden ging ein Seilziehturnier der Tauziehfreunde Rieden über die Bühne. Die Fahrenbergauswahl belegte den zweiten Platz. Nur im Finale mussten sie sich der Feuerwehr Rieden knapp geschlagen geben. Die 65 Kilometer Fahrt vom Trainingscenter Adlbauernhof bei Frankenrieth in den südlich von Amberg gelegenen Ort hat sich wegen des Preisgelds von 30 Liter Bier auf alle Fälle gelohnt. Interessant waren auch die ander
Auf den Plätzen des 1. FC Rieden ging ein Seilziehturnier der Tauziehfreunde Rieden über die Bühne. Die Fahrenbergauswahl belegte den zweiten Platz. Nur im Finale mussten sie sich der Feuerwehr Rieden knapp geschlagen geben. Die 65 Kilometer Fahrt vom Trainingscenter Adlbauernhof bei Frankenrieth in den südlich von Amberg gelegenen Ort hat sich wegen des Preisgelds von 30 Liter Bier auf alle Fälle gelohnt. Interessant waren auch die anderen Mannschaften wie die außer Konkurrenz startenden Kirwamoidla, die Riedener Kirwaburschen und der Fanclub des 1. FC Rieden. Bild: fvo
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.