Senior soll mit Astschere auf Nachbarin eingeschlagen haben
Streit wegen Laubhecke

Symbolbild: dpa
Ebermannsdorf. Die Amberger Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung gegen einen 85-Jährigen, der im nördlichen Gemeindebereich von Ebermannsdorf seine Nachbarin mit einer Astschere malträtiert haben soll. Zuvor soll er wegen des untersagten Schneidens der Hecke mit der 58-jährigen Hausbesitzerin in Streit geraten sein.

Schon in der Vergangenheit soll der Senior wiederholt die auf dem Grundstück der 58-Jährigen wachsenden Laubhecke gegen den Willen der Frau geschnitten haben, heißt es im Polizeibericht. Am Dienstagnachmittag dann habe die Frau ihren Nachbarn erneut beim Heckenschneiden angetroffen und ihn mehrfach aufgefordert, mit den Arbeiten aufzuhören. Es entstand ein Streit.

Nach Angaben der Frau habe ihr der Senior in dessen Verlauf die verlängerte Astschere auf Kopf und Unterarm geschlagen. "Die Die 58-Jährige verspürte hinterher ziemliche Schmerzen im Kopf und an beschriebener oberer Gliedmaße und suchte deshalb einen Arzt auf", so der Polizeibericht.

Die Frau zeigte den Senior deshalb am Abend an. Die Polizei ermittelt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.