Servus, Helmut Dietl

Servus, Helmut Dietl (dpa) Er war einer der bedeutendsten Regisseure Deutschlands: Helmut Dietl ist tot. Er starb am Montag im Alter von 70 Jahren. Vor anderthalb Jahren hatte er seine Lungenkrebs-Erkrankung öffentlich gemacht. Erst 2014 bekam er den Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises für sein Lebenswerk (unser Bild). Mit Serien wie "Monaco Franze" und "Kir Royal" setzte Dietl München - der Hauptstadt der Bussi-Bussi-Gesellschaft - ein Denkmal. Zu seinen bekanntesten Filmen zählt "Schtonk", eine Persif
Er war einer der bedeutendsten Regisseure Deutschlands: Helmut Dietl ist tot. Er starb am Montag im Alter von 70 Jahren. Vor anderthalb Jahren hatte er seine Lungenkrebs-Erkrankung öffentlich gemacht. Erst 2014 bekam er den Ehrenpreis des Deutschen Filmpreises für sein Lebenswerk (unser Bild). Mit Serien wie "Monaco Franze" und "Kir Royal" setzte Dietl München - der Hauptstadt der Bussi-Bussi-Gesellschaft - ein Denkmal. Zu seinen bekanntesten Filmen zählt "Schtonk", eine Persiflage auf die Veröffentlichung der gefälschten Hitler-Tagebücher. (Seite 4) Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.