Sicherheitslücke bei Barbie

Die sprechende Barbie-Puppe gilt bei Kritikern als Spion im Kinderzimmer. Nun haben Experten Sicherheitslücken entdeckt. So kommen auch Hacker ins Kinderzimmer. Einige Schwachstellen seien bereits geschlossen worden, erklärte ToyTalk. Die Firma kümmert sich für den Spielzeug-Riesen Mattel um die vernetzten Funktionen. Die "Hello Barbie" kann sich mit den Kindern unterhalten. Was sie sagen wird zur Spracherkennung an Server im Netz geschickt und ausgewertet, damit die Puppe mit passenden Sätzen antworten kann. (Seite 8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.