Siedlerfest mit leichten Anlaufschwierigkeiten

Das Sommerfest der Siedlergemeinschaft am Siedlerheim litt am Nachmittag wegen der immensen Hitze unter Besuchermangel. Erst am späten Nachmittag und vor allem abends füllten sich die Bankreihen unter freiem Himmel.

Mit Witz, Charme und einem bunten Melodienreigen sorgte Alleinunterhalter Andreas Augustin mit dem Akkordeon und mit Gesang für unterhaltsame und gemütliche Stunden. Ein kurzweiliges Rahmenprogramm abseits im Schatten ließen sich Ines Schösser und Maria Maier für die Kinder und Jugendlichen einfallen, so dass auch unter dem Nachwuchs keine Langeweile aufkam. Die beiden Animateurinnen stellten gegossene Keramikfiguren zur Verfügung, die Mädchen und Buben sorgten nach ihren eigenen Vorstellungen mit Pinsel sowie Farbe für eine buntes Aussehen.

Zudem formte der Nachwuchs aus weichem Speckstein mit Hilfe von Raspeln und Schnitzmessern verschiedene Tierformen. Eine Attraktion war die Klöppelausstellung, sowie das Live-Klöppeln mit der versierten Fachfrau Frieda Roith aus Schönsee. Dagegen widmete sich Ehemann Josef Roith als leidenschaftlicher Drechsler an seiner kleinen Drechselbank dem Herstellen verschiedener Holzartikel.

Am Ende sprach Vorsitzender Josef Maier von einem gelungenen Fest. Ein besonderer Dank ging an alle Helfer für die Unterstützung, an die Spender und vor allem an die Kuchenbäckerinnen. (gz)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.