Silent Disco

Silent Disco Der Regensburger Bismarckplatz verwandelt sich am Wochenende in eine riesige Open-Air-Disco. Freitag und Samstag, jeweils von 22 bis 24 Uhr, darf dort zur Musik der DJs Christian Strobe und "die Gebrüder Mayr " getanzt werden. Das Besondere: Die Musik ist nur über Funkkopfhörer zu hören, die vor Ort ausgeliehen werden können. Das schont die Nerven der Anwohner und bietet vorbeikommenden Passanten sicher ein amüsantes Bild: Eine Menschenmenge, die sich scheinbar zu Stille bew
Der Regensburger Bismarckplatz verwandelt sich am Wochenende in eine riesige Open-Air-Disco. Freitag und Samstag, jeweils von 22 bis 24 Uhr, darf dort zur Musik der DJs Christian Strobe und "die Gebrüder Mayr " getanzt werden. Das Besondere: Die Musik ist nur über Funkkopfhörer zu hören, die vor Ort ausgeliehen werden können. Das schont die Nerven der Anwohner und bietet vorbeikommenden Passanten sicher ein amüsantes Bild: Eine Menschenmenge, die sich scheinbar zu Stille bewegt. Unterstützt werden die DJs von den Visual Jockeys "Blink and Remove ". Die Lichtkünstler werden das angrenzende Haus der Musik mit Lichteffekten beleuchten, die sich passend zum Rhythmus der Musik bewegen. (ehi)

Musikerleben

"Lachs und Pizza essen, Zigarette rauchen, auf die Berge schauen und dazwischen Musik machen, so habe ich mir das Musikerleben immer vorgestellt", erzählte Oberbürgermeister Joachim Wolbergs schmunzelnd beim städtischen Empfang für Künstler und Kulturgestalter. Anlass dazu war ein Video des Kulturförderpreisträgers Lorenz Kellhuber . Es zeigte ihn und seine Kollegen bei Aufnahmen in den Schweizer Balik Musikstudios. Neben einem Steinway D-Flügel und Holzwänden, die für einen besonders warmen Sound sorgen, zeichnen sich die Studios auch durch ihre Kulinarik aus, erläuterte Kellhuber im Film: Gleich nebenan steht eine der berühmtesten Lachsräuchereien. (ehi)

Veganmania

Bereits zum zweiten Mal findet am Samstag das vegane Sommerfest "Veganmania" auf dem Regensburger Haidplatz statt. Neben Infoständen verschiedener Tierrechtsorganisationen, haben die Besucher auch die Möglichkeit, sich durch die vegane Speisenvielfalt zu essen. Die "Kleine Veganerie", "Viva la Vida oder die "Moccafee" werden vor Ort ihre Produkte - ganz ohne tierische Zutaten - anbieten. Auf der Bühne wird es unter anderem eine Infoveranstaltung mit Daniela Böhm , der Tochter von Karlheinz Böhm , geben. In einer Live-Kochshow wird Koch Stefano Vicinoadio sein Können unter Beweis stellen. Er wird außerdem von seinem veganen Jakobsweg erzählen. Ein weiteres Highlight wird eine Tombola sein, bei der jedes Los gewinnt. Der Hauptpreis: ein Hotelgutschein mit Candlelight-Dinner. (ehi)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.