Soldaten- und Kameradschaftsverein Kirchenlaibach feiert 125-jähriges Bestehen - Dorffest
Ehren, gedenken und feiern

Kirchenlaibach. (rzv) Auf 125 Jahre seines Bestehens kann der Soldaten- und Kameradschaftsverein zurückblicken. Das Jubiläum wird am Samstag, 4. Juli, gefeiert.

Seit den 1990er Jahren ist es zudem gute Tradition, dass Jubiläen der Soldatenkameradschaft und Feuerwehr im Rahmen des gemeinsamen Dorffestes, dies wird speziell am Sonntag, 5. Juli, gefeiert, veranstaltet werden.

Ehrengast und Festredner beim Soldaten- und Kameradschaftsverein ist der neue Präsident des Bayerischen Soldatenbundes 1874, Oberst a.D. Richard Drexl, die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Manfred Porsch übernommen. Angesagt haben sich überdies Landrat Hermann Hübner und das Erste Österreichische Kameradschaftskorps Waldsassen. Der 30-köpfige Reservistenehrenzug Oberfranken des Verbandes der Reservisten der Bundeswehr stellt den Ehrenzug. Im Rahmen der Feierlichkeiten zeichnet der Verein verdiente und langjährige Mitglieder aus.

Das Programm sieht am Samstag um 17 Uhr einen von Pfarrer Sven Grillmeier zelebrierten Gottesdienst vor. Am Kriegerdenkmal findet anschließend eine Gedenkfeier mit Totenehrung der Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege und der verstorbenen Vereinskameraden unter Niederlegung eines Kranzes statt. BSB-Präsident Drexl hält die Gedenkansprache. Nach dem Rückzug zum Festplatz folgt der feierliche Fahneneinzug ins Festzeit und das gemeinsame Abendessen.

Um 19.30 Uhr beginnt der Festabend. Der Vorsitzende des Soldaten- und Kriegervereins Kirchenlaibach, Marcus Köppel, wirft einen kurzen Blick in die Chronik. Nach der Festansprache und den Grußworten der Ehrengäste folgen Ehrungen und Auszeichnungen. Es spielen die Speichersdorfer Musikanten.

Am Sonntag, 5. Juli, steht das Kirchenlaibacher Dorffest auf dem Programm. Es beginnt mit einem Frühschoppen. Nach dem Mittagessen warten ab 13 Uhr Kaffee und Kuchen auf die Gäste.

Ab 14 Uhr sorgt die Feuerwehr für das Kinderprogramm. Auf einem von den Jugendbetreuern der Feuerwehr Bianca Kaufmann und Wolfgang Schirmer aufgebautem, unterhaltsamen Parcours können die Kinder ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Mit den Feuerwehrautos kann man überdies eine Runde durch den Ort drehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.