Sommer steuert wieder auf 40-Grad-Marke zu
Überall reinstes Badewetter

Symbolbild: dpa
München. (dpa) Nach ein paar Tagen der Abkühlung steuert der Sommer in Bayern in dieser Woche wieder auf die 40-Grad-Marke zu. Am Freitag könnte es am Untermain bis 39 Grad heiß werden, berichtete der Deutsche Wetterdienst am Dienstag in München. Selbst an den kühleren Orten, in höheren Tälern, soll die Quecksilbersäule dann auf 32 Grad klettern.

Von der Wochenmitte bis zum Wochenende soll es nach der Prognose Tag für Tag wärmer werden, zunächst zieht allerdings noch einmal eine kleine Kaltfront mit Unwetter über den Freistaat.

Am Dienstag registrierte der Wetterdienst in den frühen Nachmittagsstunden in Bayern Temperaturen zwischen 24 Grad und 33 Grad an der Spitze in Regensburg, nur auf den Bergen war es spürbar kühler. Für den Abend waren Schauer und Gewitter angekündigt, teils mit starkem Regen oder sogar Hagel.

Ähnliche Höchsttemperaturen werden auch am Mittwoch erwartet, nachdem sich in Ostbayern die letzten Regenwolken aufgelöst haben. Spätestens am Donnerstag wird es dann überall reinstes Badewetter geben: die Temperaturen sollen dann fast überall über 30 Grad liegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.