SPD im Landtag fordert jährlich 600 Millionen Euro für Infrastruktur
Brücken und Straßen marode

Die bayerische SPD-Landtagsfraktion hat eine millionenschwere Investitionsoffensive unter anderem zur Erhaltung von maroden Straßen, Brücken und öffentlichen Schwimmbädern gefordert. Jährlich seien dazu 600 Millionen Euro erforderlich, betonte Fraktionschef Markus Rinderspacher am Dienstag anlässlich eines Informationsbesuchs des Fraktionsvorstands in Nürnberg. Die Fraktion werde umgehend ein Antragspaket mit der Forderung nach einem "Sonderinvestitionsprogramm für Mobilität und Zukunftsfähigkeit" in den Landtag einbringen, kündigte er an.

Als Beispiel für die seiner Ansicht nach marode Infrastruktur nannte Rinderspacher das Staatsstraßennetz. Bayernweit seien fast 4900 oder 36 Prozent der 13 600 Kilometer sanierungsbedürftig. Auch der Sanierungsbedarf bei Brücken steige an. Gleiches gelte für öffentliche Schwimmbäder. Von 889 öffentlichen Bädern seien 263 in marodem Zustand. 65 Schwimmbädern drohe die Schließung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.