Sprachen lernen an der OTH
Campus kompakt

Amberg/Weiden. Vyucujeme anglictinu, cestinu, polstinu, rustinu a jeste mnohem víc! Das ist Tschechisch und heißt: Wir lehren Englisch, Tschechisch, Polnisch, Russisch und noch viel mehr! Ab Oktober stellt das Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden sowohl für Studenten als auch für externe Teilnehmer wieder ein breitgefächertes Sprachangebot bereit. Wer nähere Informationen erhalten möchte, kann sich an Geschäftsführerin Marian Mure (Tel. 09 61/3 82 11 41, Mail: m.mure@oth-aw.de) wenden.

Eine Maschine zum Gedankenlesen

Amberg/Weiden. Morgen ist ein Freudentag für die Verantwortlichen des Studiengangs Medizintechnik an der OTH in Weiden: Der Verein zur Förderung der OTH überreicht ein "Brain-Computer-Interface (BCI)" im Wert von rund 10 000 Euro an die Hochschule. Dabei handelt es sich um eine Gehirn-Computer-Schnittstelle, mit der Gehirn-Signale einer Person gemessen und drahtlos an den Computer gesendet werden. Nach der Programmierung und entsprechendem Training kann der Benutzer allein mit Hilfe seiner Hirnwellen einen Computer-Mauszeiger bedienen oder sogar Texte schreiben.

Im Sommersemester 2010 nahm der Bachelor-Studiengang Medizintechnik den Lehr- und Forschungsbetrieb auf, ab dem Wintersemester startet ein darauf aufbauender Masterstudiengang.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oth-aw.de/studium

Kongress: Wohnen mit Behinderten

Regensburg.Wie können Behinderte und Nicht-Behinderte gemeinsam wohnen? Welche neuen Wohnformen sind denkbar? Welche Konzepte haben sich bewährt? Über diese und ähnliche Fragen diskutieren heute und morgen international anerkannte Wissenschaftler und Spezialisten aus den USA, Schweden, Norwegen, den Niederlanden und Deutschland an der OTH in Regensburg. Bei der Tagung interessieren sowohl konkrete praktische Erfahrungen bei der Umsetzung des inklusiven Wohnens als auch fundierte wissenschaftliche Studien zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen mit Autismus und Menschen mit geistiger Behinderung.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.zww-regensburg.de

300 Euro zum Studium nebenbei

Amberg. Mit dem September endet das Förderjahr 2013/14 des Deutschlandstipendiums an der OTH Amberg-Weiden. In den vergangenen zwölf Monaten seien zunächst 34, zum Sommersemester sogar 36 Studenten in den Genuss der Förderung gekommen, teilt die Hochschule mit. Dies entspreche 1,0 Prozent aller Studierenden an der OTH. Bundesweit liege der Schnitt bei 0,76 Prozent. Die Stipendiaten erhalten mit dem Deutschlandstipendium 300 Euro monatlich. Für die neue Förderperiode können sich Studenten noch bis 17. Oktober bewerben. (Kontakt: Dr. Carolin Hagl, Studien- und Career Service, c.hagl@oth-aw.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2014 (8406)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.