Sprachkurs für Asylbewerber

Hans Meier sprach in der Marktratssitzung die Betreuung der in Moosbach lebenden Asylbewerber an. Erika Sauer hielt die offizielle Betreuung durch die Caritas für ausreichend.

Meier meinte, dass in Moosbach die eine oder andere Person Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit habe. Die Gemeinde müsste nur als Koordinator auftreten. Josef Rauch sah als größtes Hemmnis das Sprachproblem. Deshalb sollte ein Sprachkurs angeboten werden, denn die Leute haben ihre Probleme amtliche Schreiben zu lesen.

Er hielt auch einen Begegnungsabend mit den Asylbewerbern für sinnvoll. Meier erklärte sich schließlich bereit, die Finanzierung eines Sprachkurses zu regeln. Bürgermeister Hermann Ach will dazu einen entsprechenden Aufruf starten. (gi)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.