Sprengkraft lässt sich nicht abschätzen
Große Menge verbotener Böller sichergestellt

Bild: Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus
Vohenstrauß. Am Samstag gegen 11.45h kontrollierte die Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus eine 25-Jährige, die mit ihrem 37-jährigen Begleiter in Richtung Frankfurt unterwegs war. Im Fahrzeug fanden die Beamten eine Menge an verbotenen Böllern. Darunter auch zwei 16 x 4 cm große Sprengkörper, die jeweils mit circa 250 Gramm Sprengmittel gefüllt waren.

Der Beifahrer ist für die Beamten kein Unbekannter, da er bereits im Mai seinen Führerschein abgeben musste. Damals hatte er eine geringe Menge Marihuana bei sich und stand unter Drogeneinfluss. Des Weiteren schmuggelte er eine Böllerbatterie mit 64 Schuss.

Anscheinend war die damalige Kontrolle wenig lehrreich, da der 37-Jährige wieder tschechische Böllern mit nach Deutschland gebracht hat. "Von Böllern kann hier nicht mehr gesprochen werden, vielmehr von gefährlichen Sprengstoff, dessen Sprengkraft sich nicht abschätzen lässt", so Manfred Maier von der Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus.

Die Beamten stellten die Böller sicher. Der 37-Jährige wurde wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz angezeigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.