Stadt Hirschau und Bayernwerk unterzeichnen langfristigen Konzessionsvertrag
Um 20 Jahre verlängert

Hirschau. (ads) Die Stadt Hirschau und das Bayernwerk bleiben sich treu. Beide Partner unterzeichneten im Rathaus einen Konzessionsvertrag, der die Gasversorgung in der Kaolinstadt sichert - für mehr als nur ein paar Jahre.

Martin Hanner, der beim Bayernwerk die Verantwortung für den Bereich "Kommunen und Kooperationen Ostbayern" innehat, war mit Kundenbetreuer Markus Windisch ins Rathaus nach Hirschau gekommen. Hanner hob die gute bisherige Zusammenarbeit mit der Stadt hervor. Deswegen sei es das Ziel, an der Partnerschaft festzuhalten. Hirschau und Bayernwerk verlängerten den Gas-Konzessionsvertrag dann gleich um 20 Jahre. Hanner sagte, dass der neue Kontrakt dem Energieversorger Investitionssicherheit verschaffe. Das Gasnetz könne in Hirschau folglich weiter ausgebaut werden. Der regionale Betreiber unterhält nach seinen Aussagen im gesamten Stadtgebiet von Hirschau rund 13 000 Meter Gasdruckleitungen und betreut 260 Hausanschlüsse.

Pro Jahr würden rund sechs Millionen Kilowattstunden Gas transportiert. Bürgermeister Hermann Falk freute sich, dass die Zusammenarbeit, die in der Vergangenheit stets zufriedenstellend gewesen sei, für weitere 20 Jahre fortgesetzt wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.