Steinmeier: Kein Schlussstrich unter NS-Zeit

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat vor einem Ende des Erinnerns an die Gräuel der Nazi-Diktatur gewarnt. "Es bleibt die Pflicht der Eltern, ihren Kindern zu vermitteln, dass es keinen Schlussstrich geben kann", sagte Steinmeier der Zeitung "Bild am Sonntag". Laut einer Umfrage der Bertelsmann-Stiftung wollen 81 Prozent der Befragten die Geschichte der Judenverfolgung "hinter sich lassen" und sich gegenwärtigen Problemen widmen. Einen Schlussstrich wollen 58 Prozent ziehen.

Gleichzeitig belegt eine Umfrage des Evangelischen Pressedienstes ein weiterhin hohes Interesse an den Verbrechen während der NS-Diktatur. Demnach stieg die Zahl der Besucher in den deutschen KZ-Gedenkstätten in den vergangenen Jahren kontinuierlich. (Seite 3)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.