Stimmungskanone zündet beim Oktoberfest der DJK
Festbier und "Griechischer Wein"

Beste Stimmung herrschte beim Oktoberfest der DJK Letzau. Die "Original Letzauer Blasmusik" ließ es musikalisch so richtig krachen. Bild: hch
"Wir wissen, wie Stimmung funktioniert": Die "Original Letzauer Blasmusik" ließ es beim Oktoberfest der DJK so richtig krachen. Nach der "Fiesta Mexicana" entführte "Anita" das Publikum kurzfristig nach "Moskau". Wieder zurück in Europa stach Vizebürgermeister Heribert Schiller bei "Griechischer Wein" mit zwei gekonnten Schlägen das erste Bierfass an.

Dann gingen die deftigen Brotzeitteller mit Geräuchertem, Obatzten, Zwiebelkuchen und Käsebrezen über den Tresen. Passend zu den musikalischen Gassenhauern von Siegfried Kammerers Team bahnte sich der Service Gassen durch die Menge. "Unsere Bedienungen sind echt top. Sie gleiten in Rekordgeschwindigkeit zu den Tischen", schmunzelten der DJK-Vorsitzende Dieter Schubert und sein Vize Bernhard Kick.

Zu später Stunde schafften es ein paar taktvolle Theisseiler Tänzer, auch noch die letzte Sitzreihe mit ausgelassenen Drehern aufzumischen: "Und dann die Hände zum Himmel", denn "Ein bisschen Spaß muss sein."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.