Störnstein.
Kurz notiert Schnelles Internet: Es geht vorwärts

(bgm) Bürgermeister Markus Ludwig berichtete in der Gemeinderatssitzung von der Planung zum Breitbandausbau. Das IK-T-Ingenieurbüro hat den Ist-Zustand ermittelt. Der obere Teil von Reiserdorf, das Gebiet um den Gigl und die Steinleite werden bereits von Kabel Deutschland mit schnellem Internet versorgt. In diesen Gebieten sei daher kein geförderter Ausbau mehr möglich.

Überraschenderweise habe aber die Telekom für Reiserdorf einen eigenwirtschaftlichen Ausbau zugesagt. "Noch nicht schriftlich, aber das ist zu 95 Prozent sicher", versicherte Ludwig. Für alle drei Bereiche brauche die Gemeinde kein Kapital aufzuwenden. Für Lanz und Oberndorf sei der Aufwand wohl ebenfalls gering, da bereits Leerrohre vorhanden seien. Die Mohrensteinmühle könne aus Richtung Floß erschlossen werden. Für Rastenhof und Ernsthof würden, nachdem die Überprüfung der Marktdeckung abgeschlossen ist, Angebote eingeholt. "Sichtbare Baumaßnahmen" sollen laut Bürgermeister ab 2016 starten. (bgm)

Anfängerkurs in Karate

Störnstein. (bgm) Das Karate-Dojo des SV lädt am Freitag, 27. Februar, zum Anfängerkurs in die Turnhalle des Gemeindezentrums ein. Treffpunkt ist um 18.30 Uhr. Das Training beginnt um 19 Uhr und dauert eineinhalb Stunden. Mitmachen können alle ab acht Jahren mit einem Trainings- oder Karateanzug.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.