Streik entschuldigt kein Zuspätkommen bei der Arbeit

Arbeitnehmer müssen trotz des Streiks bei der Bahn pünktlich am Arbeitsplatz sein. Das gilt jedenfalls dann, wenn der Streik angekündigt ist und die Verzögerungen im Bahnverkehr absehbar sind.

Arbeitnehmer müssen trotz des Streiks bei der Bahn pünktlich am Arbeitsplatz sein. Das gilt jedenfalls dann, wenn der Streik angekündigt ist und die Verzögerungen im Bahnverkehr absehbar sind. Es gehört dann zu den Pflichten des Arbeitnehmers sich darauf einzustellen und gegebenenfalls zu Hause früher loszufahren. Machen sie das nicht, droht Beschäftigten im schlimmsten Fall eine Abmahnung. Der Arbeitgeber kann Nachzüglern sogar anteilig den Lohn kürzen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat von Dienstagabend ab 21.00 Uhr bis Mittwochmorgen um 6.00 Uhr einen bundesweiten Streik angekündigt.