Streit um App in nächster Runde

Das Oberlandesgericht (OLG) in Köln wird sich erneut mit der Frage beschäftigen müssen, ob die "Tagesschau"-App vom 15. Juni 2011 "presseähnlich" war. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe gab am Donnerstag der Revision klagender Zeitungsverlage statt und stellte fest, das OLG müsse prüfen, ob das am 15. Juni 2011 abrufbare Angebot in seiner Gesamtheit als presseähnlich einzustufen sei. Dies sei der Fall, "wenn bei diesem Angebot der Text deutlich im Vordergrund steht", entschieden die Richter. Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger begrüßte das Urteil. Die ARD teilte mit, sie halte das Angebot "Tagesschau.de" nach wie vor für rechtlich zulässig. Das OLG Köln hatte die Klage in zweiter Instanz abgewiesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.