Sturmtief Niklas legt noch zu

(dpa/nt/az) Verspätete Züge, umgekippte Bäume und Verletzte: Deutschland erlebt in der Woche vor Ostern eine Sturmserie, deren Höhepunkt für heute erwartet wurde. Den Anfang machte in der Nacht zum Montag Tief "Mike". Betroffen davon waren vor allem Brandenburg und Niedersachsen. In der Oberpfalz kam es nach Angaben der Polizei am Montag zu rund 25 Einsätzen, Personen kamen aber nicht zu Schaden. Noch heftiger wüten soll heute das Sturmtief "Niklas".

Noch vor Ostern ist auch Schnee angesagt. Schon Mitte der Woche rechnen die Meteorologen oberhalb von 400 Metern mit Schneeschauern, oberhalb von 600 Metern seien auch geschlossene Schneedecken möglich. Am Samstag und Ostersonntag werde es "deutlich zu kalt" für die Jahreszeit sein. (Seite 6)
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.