"Suarzinvelt" ein Geschenk für den Bischof

"Suarzinvelt" ein Geschenk für den Bischof In dieser Schenkungsurkunde von Kaiser Heinrich II. an das Bistum Bamberg vom 17. April des Jahres 1015 wurde Schwarzenfeld als "Suarzinvelt" zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Damit beginnt die offizielle Zeitrechnung für den Markt. Die Erhebung zum Markt erfolgte im Jahre 1890, so dass Schwarzenfeld in diesem Jahr neben der 1000-Jahr-Feier auch das Jubiläum der 125-jährigen Markterhebung kann.
In dieser Schenkungsurkunde von Kaiser Heinrich II. an das Bistum Bamberg vom 17. April des Jahres 1015 wurde Schwarzenfeld als "Suarzinvelt" zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Damit beginnt die offizielle Zeitrechnung für den Markt. Die Erhebung zum Markt erfolgte im Jahre 1890, so dass Schwarzenfeld in diesem Jahr neben der 1000-Jahr-Feier auch das Jubiläum der 125-jährigen Markterhebung kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.