Suche nach Elias: Wasserspiegel abgesenkt

Suche nach Elias: Wasserspiegel abgesenkt (dpa) Bei der Suche nach dem vermissten sechsjährigen Elias aus Potsdam ist der Wasserstand der Nuthe am Freitag um rund 20 Zentimeter abgesenkt worden. Das soll das Ausbaggern des Schlammbodens erleichtern, wie die Polizei mitteilte. Sie untersucht den Untergrund des Flüsschens im Stadtteil Schlaatz. Dort verschwand das Kind vor mehr als einer Woche. Gesucht wird an einer Stelle, an der zuvor Spürhunde angeschlagen hatten. Elias ist am 8. Juli verschwunden. Mehr
Bei der Suche nach dem vermissten sechsjährigen Elias aus Potsdam ist der Wasserstand der Nuthe am Freitag um rund 20 Zentimeter abgesenkt worden. Das soll das Ausbaggern des Schlammbodens erleichtern, wie die Polizei mitteilte. Sie untersucht den Untergrund des Flüsschens im Stadtteil Schlaatz. Dort verschwand das Kind vor mehr als einer Woche. Gesucht wird an einer Stelle, an der zuvor Spürhunde angeschlagen hatten. Elias ist am 8. Juli verschwunden. Mehr als 530 Hinweise gingen bisher ein. Die Suche nach Elias soll auch am Wochenende weitergehen. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Weltgeschehen (20753)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.