Tännesberg.
Pfarrer bittet um Schutz für Autofahrer

Pfarrer bittet um Schutz für Autofahrer Tännesberg. (es) Verschiedene Fahrzeugtypen hatten sich an Christi Himmelfahrt um die Pfarrkirche für die Segnung nach dem 9.30-Uhr-Gottesdienst aufgestellt. Vor ihnen standen meistens auch die Besitzer, wie sich das Pfarrer Wilhelm Bauer zuvor in der Kirche gewünscht hatte. Für sie betete er, dass sie Gott vor Unglück und Schaden bei ihren Fahrten (zum Beruf und in der Freizeit) beschützen möge und dass sie sich hilfsbereit im Straßenverkehr verhalten. Beg
(es) Verschiedene Fahrzeugtypen hatten sich an Christi Himmelfahrt um die Pfarrkirche für die Segnung nach dem 9.30-Uhr-Gottesdienst aufgestellt. Vor ihnen standen meistens auch die Besitzer, wie sich das Pfarrer Wilhelm Bauer zuvor in der Kirche gewünscht hatte. Für sie betete er, dass sie Gott vor Unglück und Schaden bei ihren Fahrten (zum Beruf und in der Freizeit) beschützen möge und dass sie sich hilfsbereit im Straßenverkehr verhalten. Begleitet von den Ministranten Patricia Schönberger (links) und Luisa Völkl (rechts) schritt Pfarrer Bauer anschließend an den Fahrzeugen vorbei und segnete jedes Einzelne. Die Fahrzeugsegnung hatte in Kleinschwand bereits nach der 8-Uhr-Messe stattgefunden. Bild: es
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.